Spielzimmer

Spielzimmer2016-11-09T21:45:40+00:00

Wo wir gemeinsam Spielen und Spaß haben

spielzimmer-23-kita-kid-zone-kinderbetreuung

Das Spiel ist die Brücke zwischen innerer und äußerer Welt des Kindes

und darum so wichtig

Unser großzügiges Spielzimmer mit bodentiefem Fensterblick nach draußen lädt die Kleinsten zum Spielen, Entdecken, Toben und gemütlichem Beisammensein ein. Der Raum ist kindgerecht, in hellen und warmen Farben mit viel Liebe zum Detail gestaltet und teilt sich in kleine Bereiche auf, um jeder Laune, Interesse und Spielfantasie gerecht zu werden.

Dabei ist es uns sehr wichtig, dass sich die Kinder fantasievoll und kreativ ausleben, um im spielerischen Handeln Dinge, Situationen und Zusammenhänge erkennen und erlernen zu können. Nur so kann ein Kind seine Wahrnehmung, Sinne, Geist, Sprache und Körper optimal entwickeln und ein stabiles Selbstwertgefühl aufbauen.

In unserer tollen „männer-echten“ Handwerks- und Werkelecke mit originalgetreuen Werkbank, Bohrmaschinen, Zangen, Sägen, Hämmern und vielem mehr, sowie der kleinen Kinderküche mit einer großen (künstlichen) Obst und Gemüseauswahl und einer niedlichen Puppenecke „schlüpfen“ Kinder in realistische Lebenssituationen und Rollen, welches ihnen sehr viel Freude bereitet und sie ihre Fantasie und kindliche Neugierde ausleben können.

Spielen ist ein Grundbedürfnis eines gesunden Kindes.

Viele verschiedene Spielmaterialien wie Duplosteine, Holzbauklötze, Buntstifte, kleine und große Miniaturfahrzeuge, Kran, Parkhäuser, ein umfangreicher (Gummi)Zoo, Holzpuzzles, Kindertelefone, Brummkreisel, Laufwagen, Nachzieh- und Schiebespielzeug, Motorikschleifen, Holzeisenbahn, Rasseln, Bälle und viele viele mehr bieten für jedes Entwicklungsalter und spezifischen Interessen der Kinder das Richtige. Dabei können sie ihre Kreativität im Gebrauch mit verschiedenen Materialien erweitern, eine Relation zur Wirklichkeit aufbauen, ihre körperlichen Fähigkeiten entwickeln, Gefühle bilden und ihre Sprache entdecken.

Eine Spiegelkonstruktion mit Handlauf in Kinderhöhe ermöglicht es dem Kind den Übergang zwischen Sitzen und dem erstem Stand zu erleichtern, indem es sich leicht hochziehen kann und zur Belohnung noch einen tollen „Freund“ im Spiegel entdeckt. Erst im Alter zwischen dem 6. und 18. Monat versteht das Kind, dass dieser „Freund“ sein eigenes Spiegelbild ist. Der Moment der Identifikation des Kleinkindes mit dem Spiegelbild ist von großer Bedeutung, denn er strukturiert das Selbstbewusstsein entscheidend (Spiegelstadium).

Bei jedem „Spielangebot“ ist es uns jedoch besonders wichtig, dass den Kindern ausreichend Platz und Freiraum zum freien Spiel zugestanden wird, denn nur so kann ein Kind Gefühle und Konflikte verarbeiten und einen Selbstheilungsprozess vollziehen.